Wie behalte ich meinen Fokus? Drei Fehler, drei Tipps

von , veröffentlicht am 16. März 2020

Fokus ist einer der entscheidenden Aspekte als Solo-Unternehmer, wenn es darum geht, Ziele zu erreichen und sein Business so aufzustellen, wie Sie es sich vorstellen.

Geht es dabei nur um´s Geld verdienen ? Keineswegs …

Es geht darum, so zu leben und zu arbeiten, dass es Ihnen gut geht. Dass Sie Ihr Potential ausschöpfen können. Und dass Sie nicht das Gefühl haben, ständig etwas hinterher zu hecheln, was Ihnen immer wieder durch die Hände gleitet.

Mike nennt in diesem Video drei Fehler, die unseren Fokus rauben können.

Und er verrät, was er mit ADHS „im Gepäck“ dagegen tut.

Ein Hinweis: Dieses Video ist zuerst auf unserem Facebook-Kanal erschienen und nutzt deshalb das dort übliche DU.

Wie behalte ich meinen Fokus – auch wenn die Umstände nicht ideal sind?

Die meisten Business Inhaber haben große Schwierigkeiten damit, fokussiert zu bleiben. Also, an den wichtigen Dingen dran zu bleiben, die einen näher an seine Ziele bringen.

Wenn ich über diese Schwierigkeit mit meinen Coaching Kunden spreche, stelle ich da in der Regel drei Probleme, drei Fehler fest, die immer wieder begangen werden.

Fehler #1 – Die falsche Benutzung des Kalender

Die meisten schreiben in ihren Kalender feste Termine rein. Meetings, Treffen mit Kunden und so weiter und so fort. Die Zeiten dazwischen lassen sie leer. Diese weißen Seiten suggerieren uns, wir hätten genügend Zeit, um uns um die wichtigen Dinge zu kümmern.

Doch das ist nicht der Fall.

Ein leerer Kalender sorgt eigentlich nur dafür, dass wir umso leichter von außen gesteuert werden können. Dass wir auf jede E-Mail, die kommt, auf jede Anfrage reagieren.

Der Fehler lässt sich relativ leicht beheben.

Nämlich einfach, indem man auch die Zeiten einträgt und blockt im Kalender, in denen man an wichtigen Projekten arbeiten will. Oder in denen man einfach mal strategisch über sein Business nachdenken will. Das ist Fehler Nummer 1, die falsche Benutzung des Kalenders.

Fehler #2  – Sich zu viel vornehmen an einem Tag

Man hat das Gefühl, ein Tag ist lang, da kann man so viel schaffen. Doch das Problem ist, wenn man das dann nicht schafft und man wieder nur reagieren musste auf die Ereignisse des Tages, geht man unzufrieden aus dem Tag.

Nach einer Weile überträgt sich dann auch die Unzufriedenheit in die kommenden Tage. Das ist nicht besonders schön.

Ich nehme mir maximal drei Dinge für einen Tag vor.

Wahrscheinlich könnte ich mehr schaffen, fünf oder sechs Dinge. Aber ich nehme mir dennoch nur drei Dinge vor. Das sorgt dafür, dass ich die in der Regel auch schaffe.

Und dass ich damit in der Regel auch mit einem positiven Gefühl aus dem Tag gehe und dieses Gefühl mit in den nächsten Tag übernehme. Das macht es mir leichter, dann ein Verhalten daraus zu entwickeln, da dran zu bleiben, eine Routine daraus zu machen.

Ich setze mich dann natürlich auch leichter an die wirklich wichtigen Dinge. Die Dinge, die ein strategisches Nachdenken, die Ruhezeiten erfordern. Ein weiteres Problem ist, man nimmt sich zu viel vor.

Ich habe das für mich auf maximal drei Dinge reduziert, die ich am Tag tun will.

Fehler # 3 Das Chaos, was immer irgendwie im Leben da ist, wird nicht mit eingeplant

Wir leben nun mal nicht in einer idealen Welt. Es kann jederzeit etwas passieren und das können wir nicht vermeiden. Aber das können wir von vornherein mit einplanen.

Zum Beispiel, indem wir maximal 60 Prozent unseres Tages verplanen.

Oder indem wir maximal vier Tage in einer Woche vorplanen oder maximal zwei Monate im Quartal. Auf diese Art schaffst du dir Pufferzonen, die in der Regel locker ausreichen, um Schwierigkeiten, die auftreten, zu lösen.

Wenn es dann doch mal der Fall sein sollte, dass kein Troubleshooting notwendig ist, dass gerade mal kein Chaos auftritt, umso besser. Dann haben wir noch mehr Zeit, um an den wichtigen Dingen zu arbeiten, um auch mal strategisch über unser Business nachzudenken.

Ich hoffe, dass dir diese Tipps weiterhelfen, um in Zukunft etwas fokussierter an deinem Business arbeiten zu können.

 

 

Sie haben den Fokus jetzt auf Fokus gerichtet? Wunderbar … hier gibt es mehr:

Die drei Zeitstränge im Business und was sie mit langfristigem Erfolg zu tun haben

Unser Podcast:

Produktivität im Home-office: Selbstmanagement first

Mike Lekies

Hallo, ich bin Mike, Business-Coach und -Stratege mit 24-jähriger Verkaufserfahrung. Ich liebe es, Neues zu probieren und Unbekanntes zu entdecken. Ich glaube, dass man sich Neugier ein ganzes Leben lang bewahren sollte. Folgen Sie uns auf Pinterest

Ihr nächster Schritt

In 20 Sekunden überzeugen

Der Shortcut zu mehr Aufträgen. Kostenlose Anleitung mit Arbeitsblättern, Beispielen und Checklisten.

Was die Top 1% anders machen

Lernen Sie, was erfolgreiche Solo-Unternehmer wissen, das Sie nicht wissen, um sechsstellige Einkommen zu erzielen.