Skip to content

Was dazu führt, dass sich Erfolg einstellt

von , veröffentlicht am 10. Juni 2019

Haben Sie sich je gefragt, was dazu führt, dass sich Erfolg einstellt?

Oder welchen Preis Sie zahlen müssen, um Ihre Firma erfolgreich zu machen? Viele Solopreneure fragen sich:

Wie kann ich mehr Kunden gewinnen? Wie komme ich endlich voran?

Doch die meisten reden nur davon, dass sie mehr wollen.

Mehr Erfolg, mehr Umsatz, mehr Schaffen, sich besser fühlen. Die Liste ist endlos.

Sie verzehren sich danach.

Sie wünschten so sehr, sie hätten es.

Und dann?

Dann finden wir etwas, dass uns der Sache näher bringen würde

Vielleicht ist es noch nicht der ultimative Durchbruch. Aber immerhin wären wir sehr viel weiter, als zuvor. Wir sehen die Lösung und sagen: Oh, ja, tatsächlich. Sehr interessant, das könnte es sein.

Mmmmh… Nein. Nein.

Dafür habe ich keine Zeit.

Wären wir ehrlich, müsste es heißen: Katzenvideos schauen, surfen, shoppen, Big Bäng schauen ist mir wichtiger.

Oder auch:

Dafür habe ich kein Geld.

Wären wir ehrlich, müsste es heißen: Im Moment will ich lieber die schicken Schuhe, den Fernseher, den Kurzurlaub.

Eigentlich wissen wir doch, wie wir mehr Erfolg als Selbständiger haben könnten.

Wir müssten die Ärmel hochkrempeln. Lernen, wie wir Marketing machen, auch wenn wir es nicht mögen. Und uns weniger mit Spielereien aufhalten. Doch wir wollen nicht langfristig denken arbeiten.

Wir wollen die Angst, dass es nicht klappt, nicht haben. Wir wollen nicht strategisch planen und wie ein erfolgreicher Unternehmer handeln. Wir wollen JETZT Spaß und Genuss. Ohne Risiko.

Das Problem ist nicht, dass wir kein Talent dafür haben, mords-erfolgreich zu sein. Das Problem ist Instant-Living.

Und wir finden gleich einen Grund, warum das nicht funktioniert

Früher kochte ich mit Maggi. Meine Mutter nahm Maggi und ich hatte keine Ahnung, wie ich meine damalige Lieblingsspeise, Spaghetti Bolognese, anders zubereiten sollte.

Ich kam nicht auf die Idee, ein Kochbuch zu kaufen.

Auch nicht, eine Zeitschrift zu lesen oder einen Koch-Kurs zu belegen. Oder jemanden zu fragen.

Bis eine Freundin von mir kochte. Spaghetti Bolognese. Sie warf alles Mögliche in den Topf: Lorbeerblätter, Pflaumenmus, Tomatenmark, Chili. Am Ende schmeckte es grandios.

Ich hatte nach dem Essen ein Gefühl tiefster Befriedigung. So wie es bei der Fertig-Variante nicht war.

Das wollte ich ab sofort immer.

Ich wollte nie wieder mit weniger zufrieden sein.

Wir wollen die Gourmet-Lösung und investieren nur für die Instant-Variante

Ich hatte meine Lösung gefunden. Doch bis meine Bolognese Sauce genießbar war, dauerte es. Ich musste üben, bis ich eine vernünftige Version zustande bekam.

Und ich habe geschätzte ein Dutzend Mal unsere Mahlzeit versalzen.

Würde ich es wieder tun?

Jederzeit.

Ich bedaure, dass ich nicht eher angefangen habe, selber zu Denken zu Kochen. Anstrengung führt dazu, dass wir uns gut fühlen. Wenn wir es dann erreichen, fühlen wir uns unvergleichlich.

Wir finden es nicht wirklich befriedigend, träge auf dem Sofa zu liegen. Wir vergessen nur manchmal, wie gut es sich anfühlt, wenn wir uns wirklich „stretchen“.

Und wenn wir ehrlich sind, liegt es auch daran, dass unser Glauben an uns selbst gerne größer sein dürfte.

Was dazu führt, dass sich Erfolg einstellt.

Die Wahrheit ist: Um die wirklich wichtigen Dinge müssen wir kämpfen. Immer wieder. Wir müssen einen Preis bezahlen, um unsere Träume zu realisieren.

Der ist oft gar nicht so hoch.

Manchmal ist es nur die bewusste Entscheidung, eine Sache etwas mehr zu tun und eine andere etwas weniger. So kommen wir unserem Ziel näher.

Tun wir das jeden Tag, sind wir schneller dort. Und wir müssen uns nicht immer wieder ärgern, dass wir nicht losgelaufen sind.

Wir müssen laufen und stolpern und hinfallen und es wird vielleicht nie so aussehen, wie wir es erhofft hatten. Aber wir haben eine Duftmarke in unserem Leben hinterlassen, anstatt es nur bequem zu haben.

Erinnern wir uns daran, bevor es zu spät ist. Machen wir uns die Hände schmutzig für das, was uns wichtig ist.

Und fangen wir jetzt damit an.

 

Sie wollen jetzt tatsächlich durchstarten? Dann prüfen Sie, was noch alles in Ihrem Business – und in Ihnen – steckt. Machen Sie den Selbsttest. 

Andrea Lekies

Hallo, ich bin Andrea und habe Passion & Profit 2012 ins Leben gerufen. Ich bin der Nerd, der lieber über Verkaufen & Businessaufbau schreibt, als shoppen zu gehen. Aber die meiste Zeit treffen Sie mich in unserer Unternehmer-Community Powerhouse...Folgen Sie uns auf Pinterest

Ihr nächster Schritt

In 20 Sekunden überzeugen

Der Shortcut zu mehr Aufträgen. Kostenlose Anleitung mit Arbeitsblättern, Beispielen und Checklisten.

Was steckt in Ihrem Business?

Finden Sie verborgene Potentiale für ein höheres Einkommen, mehr Wachstum und mehr Freiheit.

Was die Top 1% anders machen

Lernen Sie, was erfolgreiche Solo-Unternehmer wissen, das Sie nicht wissen, um sechsstellige Einkommen zu erzielen.