Was erfolgreiche Unternehmer unterscheidet: Der Solo-Unternehmer Plan

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen des Artikels.

Wenn Sie möchten, dass wir Ihnen bei Ihrem Marketing helfen, klicken Sie hier.

was erfolgreiche unternehmer unterscheidet, planner

Mit diesem Artikel beginnt der Solo-Unternehmer Plan. Er beschreibt, was erfolgreiche Unternehmer unterscheidet, um ihre Firma so zu gestalten, dass sie jederzeit gut ausgelastet sind.

Und es startet irgendwie auch mit der Geschichte meiner eigenen Selbständigkeit … 

(Wenn Sie sofort zum Solo-Unternehmer Plan springen wollen – am Ende ist der Link zur Phase 1.)

Als ich mich vor 21 Jahren selbständig machte war mein Schwerpunkt Telefonakquise Beratung.

Ich half Firmen, mehr Termine und in der Folge Aufträge durch telefonische Kundenansprache zu gewinnen. Für manche Firmen arbeitete ich jahrelang.

Doch eine Sache war merkwürdig. 

Trotzdem alle Kunden die gleiche gute Leistung erhielten, erzielten nur etwa 25% davon gleichbleibend hohe Umsätze durch diese Aktivitäten.

Manche konnten im Laufe unserer Zusammenarbeit ihr Verkaufsteam aufstocken und expandieren.

Die anderen bekamen zwar ebenfalls mehr Termine. Doch sie waren oft nicht in der Lage, diese Termine in Aufträge zu verwandeln, was dazu führte, dass sie nicht wuchsen.

Was war da los?

Was erfolgreiche Unternehmer unterscheidet.

Die Antwort, die ich fand, war simpel. Die langfristig erfolgreichen Unternehmer besaßen mehr Erfahrung. Und sie hatten diese Erfahrung genutzt. Sie hatten alle eine mehr oder weniger ähnliche Entwicklung durchgemacht.

Es war nicht so, dass sie keine Rückschläge erlitten hatten.

Meistens starteten sie ohne Webseite und nutzten die Verbindungen, die sie mit Menschen aufgebaut hatten. Sie gingen zu potenziellen Kunden und verkauften ihr Angebot. Sie

  • arbeiteten mit Kunden eins-zu-eins und kannten Kundenbedürfnisse gut.
  • waren Experten auf ihrem Gebiet und entwickelten ein sehr gutes Angebot, das auf die Kundenbedürfnisse zugeschnitten war.
  • Später erstellten sie eine Webseite und kümmerten sich mehr um das Marketing.
  • stellten ihr Wissen auf ein breiteres Fundament und arbeiteten mit größeren Gruppen.
  • arbeiteten mit bestimmten Kunden lange, beispielsweise als Interims-Geschäftsführer und trainierten dort Gruppen von Mitarbeitern.

Eigentlich eine ganz logische Abfolge.

Viele kennen diese Abfolge aus ihrer Lehr- oder Studienzeit.

Ich erinnere mich, als ich als Schülerin stundenweise in einem Restaurant arbeitete. Erst machte ich einfache Arbeiten wie Gemüse schneiden. Doch ich schnitt es zu krumm und zu langsam.

Bis mir Claudia, die Dienstälteste, Tipps gab. „Du musst das Messer anders halten. Ver­such es mal so.“ Es klappte besser. Dann durfte ich Salate zubereiten.

Nach einem halben Jahr kochte ich Spaghetti Bolognese so lecker, dass selbst Claudia das neidlos anerkannte.

Wenn Sie Ihr Unternehmen aufbauen, ist es ähnlich.

Es dauert etwas und passiert in mehreren Schritten.  Sie sind Anfänger, gewinnen Erfahrung und so weiter …

Eine ähnliche Abfolge von Schritten gibt es beim Aufbau einer Firma.

Um diese Schritte geht es beim SUP, dem Solo-Unternehmer-Plan.

Sie erfahren in dieser Reihe, was die Stufen oder Phasen auf dem Weg zum Unternehmertum sind.

Und wir zeigen, wie SIE diese Stufen gehen können – und worauf Sie achten müssen. Die gute Nachricht lautet:

Womöglich haben Sie jetzt schon etwas in Ihrem Angebot, mit dem Sie Ihr Einkommen steigern können.

Etwas, das Sie jetzt schon tun und das gut funktioniert; Sie müssen nur genau hinschauen.

Was erfolgreiche Unternehmer unterscheidet ist der Elan, zu nutzen, was sie haben.

Und genau dabei hilft Ihnen diese Artikel-Serie. (Es sind insgesamt vier Phasen, also noch vier Artikel, die jeweils am Ende eines Artikels verlinkt sind.)

Das Entscheidende an diesem Modell ist die Perspektive, die Sie einnehmen. Sie sehen, wo Sie jetzt stehen. Und Sie bestimmen, wo Sie hingehen wollen und in welchem Tempo.

Natürlich ist es keine Abbildung der Wirklichkeit.

Denn das Leben kommt uns immer wieder dazwischen, so dass wir die Reali­tät den Schritten, die wir gehen, anpassen müssen. Und auch das ermöglicht der Solo-Unternehmer-Plan.

Wenn Sie auf einer Stufe stehen bleiben, bedeutet es nicht, dass Sie kein Geld verdienen.

Es bedeutet lediglich, dass Sie wissen, was als Nächstes kommen muss, wenn Sie mehr erreichen wollen.

Im nächsten Artikel zeigen wir die 1. Phase des SUP.

Was erfolgreiche Unternehmer unterscheidet, sind ganz bestimmte Kenntnisse, die sie erworben haben.

Sie erfahren, wie Sie diese Kenntnisse erwerben und auch:

  • WAS als Unternehmer das Wichtigste ist. Machen Sie das und Sie haben immer genug Kunden.
  • Wie Sie mehr über Ihre Zielkunden erfahren, auch wenn Sie nur wenige oder keine Kunden haben.
  • Vier Fragen, die Ihnen helfen, mehr Klarheit zu bekommen.

Zu jeder Phase zählen wir mögliche Fehler oder Gefahren auf und nennen Aktionsschritte, die Sie gehen können.

 

Zum nächsten Artikel: Unternehmer-Phase 1 – Ihre Richtung finden >>

Kennen Sie die Engpässe in Ihrem Business?

Machen Sie das Quiz und finden Sie in nur 5 Minuten heraus, wo Ihr Business steht. Erhalten Sie eine maßgeschneiderte Analyse mit konkreten, sofort umsetzbaren Tipps.

Business-Engpass-Quiz (Bild)Mehr erfahren »
Andrea Lekies

Über Andrea Lekies

Hallo, ich bin Andrea und habe Passion & Profit 2012 ins Leben gerufen. Ich bin der Nerd, der lieber über Verkaufen & Businessaufbau schreibt, als shoppen zu gehen. Aber die meiste Zeit treffen Sie mich in unserer Unternehmer-Community Powerhouse... Folgen Sie uns auf Pinterest

Mehr erfahren »

KENNEN SIE DIE ENGPÄSSE IN IHREM BUSINESS?

Machen Sie das Quiz und finden Sie in nur 5 Minuten heraus, wo Ihr Business steht. Erhalten Sie eine maßgeschneiderte Analyse mit konkreten, sofort umsetzbaren Tipps.

Business-Engpass-Quiz (Bild)Mehr erfahren »