Selbstmarketing: 4 Fakten über Ihre Kunden | Passion&Profit

Selbstmarketing: 4 Fakten, die das Verkaufen deutlich erleichtern

von , zuletzt aktualisiert am 30. Juli 2018

Selbstmarketing ist keine leichte Aufgabe.

Und ganz besonders dann, wenn dauer-grinsende Zurschaustellung persönlicher Großartigkeit Sie langweilt.

Oder wenn Sie mehr Wert auf das Gespräch mit Kunden legen als darauf, sich ständig „auszutauschen“.

Doch Sie müssen sich nicht verbiegen.

Und es ist dennoch möglich, die Anzahl von Kunden zu gewinnen, die Sie wünschen oder die Ihnen Spaß macht.

Wie Sie diesem Ziel näher kommen, zeigen wir in diesem Artikel.

Es gibt vier Fakten, die Ihnen das Verkaufen erleichtern

Vielleicht denken Sie, dass Sie für das Marketing Ihrer eigenen Person kein Talent haben, Oder dass Verkaufen unethisch ist. Oder überflüssig.

Gut möglich.

Es gibt viele merkwürdige Strategien. Doch das heißt nicht, dass Sie sie anwenden müssen, um genügend Kunden zu gewinnen. Ich werde Ihnen nicht erzählen, wie einfach es ist, eine Firma zu führen. Das ist es nicht. Doch es kann viel Freude bereiten, wenn Sie Erfolg haben.

Damit das schneller passiert, starten wir jetzt:

Fakt #1: Die Kunden, nach denen Sie suchen, gibt es bereits

Sie müssen keinen Bedarf erzeugen. Sie müssen keine Kunden aus dem Nichts herbeizaubern. Es existieren Menschen, die brauchen, was Sie anbieten. Sie haben ein Problem oder etwas, womit sie unzufrieden sind.

Nennen wir es: Stress.

Was jemand als Stress empfindet, ist unterschiedlich. Einer hat Stress, wenn er nicht das neueste Mega-Phone besitzt. Ein anderer, weil er keine 388 PS unter der Haube hat. Wieder andere brauchen bestimmte Fernseher oder geben alles für einen Afrika-Trip.

Entscheidend ist, dass sich viele Menschen ihres Stresses bewusst sind.

Sie müssen sie nicht krampfhaft überzeugen. Sie müssen nicht verzweifelt verkaufen.

Aus der Gruppe dieser Menschen suchen einige aktiv nach einer Lösung oder der Befriedigung ihres Bedürfnisses. Und davon wiederum sind einige bereit, zu investieren.

Sie haben Arbeit, Ersparnisse, einen gut verdienenden Partner, eine Firma. Sie haben ein Erbe, eine Rente oder im Lotto gewonnen.

Diese Menschen haben Geld – und geben es gerne aus

Auf diese Menschen müssen Sie sich konzentrieren. Das ist wichtig: Die Erkenntnis, dass Ihre Kunden existieren und Sie sich lediglich richtig positionieren müssen, damit Sie von diesen Kunden gefunden werden.

Wenn diese Kunden Sie finden, müssen Sie zeigen, dass Sie die richtige Wahl sind.

Wie machen Sie das?

Starten Sie bei Ihren Zielkunden. Hier finden Sie die wichtigsten Punkte: Hilfe, wie gewinne ich mehr Kunden? 

Fakt #2: Kunden wollen mit Ihnen sprechen – in ihrer Sprache

Als wir einige Monate in Portugal lebten, habe ich meine Einkäufe mit einer Handvoll Worten gemeistert. Und war erstaunt, wie weit man damit kommt. Menschen reagieren offen, wenn sie bemerken, dass man sich bemüht.

Ähnlich ist es mit Ihren Kunden.

Wenn Sie die richtigen Zielkunden ansprechen, reagieren Menschen offen. Durch den Kundenkontakt werden Sie feststellen, wie Ihre Kunden sprechen. Und das unterscheidet sich von der Sprache der meisten Anbieter oft erheblich.

Ich habe noch nie einen Kunden sagen hören: Ich benötige dringend mehr Nachhaltigkeit und Sogwirkung in meiner Akquise.

Sie sprechen auch nicht von Werthaltigkeit und Transparenz im Produktportfolio. Oder davon, dass sie Authentizität und kreative Spannungsbögen in der Zusammenarbeit schätzen.

So sprechen Kunden nicht.

Denken Sie daran, wenn Sie Ihre Verkaufsbotschaft erstellen.

Fakt #3: Menschen erfüllen sich ihre Wünsche – oft und gerne

Viele Anbieter leben in der Überzeugung, dass Geld eine knappe Ressource ist. Oftmals aufgrund der Erfahrung, dass es für sie knapp ist. Was nicht automatisch für ihre Kunden gilt.

Hier ist eine Übung:

Fahren Sie zu einer exklusiven Einkaufsstraße einer Großstadt.

Schauen Sie sich an, wie normal es für die Menschen ist, Geld auszugeben. Viel Geld. Für Frisöre, für Schuhe, für Kleidung, für Make-up und für Dinge, die nicht lebensnotwendig sind.

Machen Sie sich klar, dass Ihre Firma wie andere Geschäfte ist, wo Geld ausgegeben wird. Viel Geld. Ihre Arbeit ist kein Outer-Space Angebot. Sie ist für reale Menschen mit realen Bedürfnissen.

Wenn Sie nur schwer Kunden gewinnen, machen Sie vielleicht Geldmangel oder Sparsamkeit verantwortlich. Doch der Grund, warum Kunden nicht bei Ihnen kaufen ist nicht, dass sie nicht kaufen.

Sie kaufen lediglich nicht bei Ihnen.

Das klingt nicht angenehm. Doch es birgt eine Chance.

Fakt #4: Kunden investieren – oft mehr als manche Anbieter

Wenn Sie unsicher sind, welche Preise in Ihrer Branche üblich sind, recherchieren Sie. Kunden tun das auch. Sie müssen mit Fragen von Kunden rechnen.

Wer dann beleidigt reagiert zeigt nicht nur mangelnde Professionalität. Er droht einen Kunden zu verlieren. Es ist nicht Aufgabe Ihrer Kunden den Wert Ihres Angebots zu verstehen.

Es ist Ihre Verantwortung, den Wert Ihres Angebot deutlich zu machen.

Wählen Sie einen Preis, den Sie vor sich und Ihren Kunden vertreten können. Und dann zeigen Sie, warum er gerechtfertigt ist.

Falls Sie Probleme mit der Nennung Ihrer Preise haben, kann es daran liegen, dass Sie nicht in sich selbst investieren. Viele Anbieter geben kein Geld für ihre Weiterbildung aus, verlangen es jedoch von ihren Kunden.

Und das bemerken Kunden bewusst oder unbewusst.

Zusammenfassung

Hier sind sie: Vier Fakten, die das Selbstmarketing erleichtern. Denken Sie immer daran. Kunden kommen natürlich nicht, nur weil Sie es sich ausmalen. Doch der Gedanke, dass Verkaufen schwer ist, verhindert so einiges.

Und falls Sie sofort starten wollen – tun Sie das mit dem Passion&Profit Mini-Kurs. Da gibt es noch mehr AHA-Erlebnisse …

Selbstmarketing ist keine leichte Aufgabe.
Und ganz besonders dann, wenn dauer-grinsende Zurschaustellung persönlicher Großartigkeit Sie langweilt.
Oder wenn Sie mehr Wert auf das Gespräch mit Kunden legen als darauf, sich ständig „auszutauschen“.
Doch Sie müssen sich nicht verbiegen.
Und es ist dennoch möglich, die Anzahl von Kunden zu gewinnen, die Sie wünschen oder die Ihnen Spaß macht.
Wie Sie diesem Ziel näher kommen, zeigen wir hier.
#Selbstmarketing #Unternehmer #Marketing #Ehrlich

Andrea Lekies

Hallo, ich bin Andrea und habe Passion & Profit 2012 ins Leben gerufen. Ich bin der Nerd, der lieber über Verkaufen & Businessaufbau schreibt, als shoppen zu gehen. Aber die meiste Zeit treffen Sie mich in unserer Unternehmer-Community Powerhouse...Folgen Sie uns auf Pinterest

Hier geht's weiter

Teilen94
Pin5
+1
Twittern
E-Mail
99 Shares