Selbständigkeit voranbringen: 8 Punkte, die ein guter Start sind

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen des Artikels.

Wenn Sie möchten, dass wir Ihnen bei Ihrem Marketing helfen, klicken Sie hier.

selbstaendigkeit voranbringen, homeoffice
Sich selbständig zu machen ist kein einfacher Schritt. Wichtig ist es, die richtigen Dinge zu tun, um weiterzukommen.

Sie haben Tritt gefasst, sind die ersten Schritte gegangen und fragen sich jetzt, wie Sie Ihre neue Selbständigkeit voranbringen.

Und das ist schlau.

Denn nach unserer Erfahrung passiert das nicht von selbst.

Und auch nicht über Nacht.

Deshalb finden Sie hier die wichtigsten Schritte, damit Ihre Firma so erfolgreich wird, wie Sie das erträumen.

Die 8 wichtigsten Schritte, wie Sie Ihre Selbständigkeit voranbringen.

Wir könnten Ihnen problemlos 93 Schritte nennen. Doch Sie wissen, das ist zu viel. Zu viel, um zu entscheiden, was wirklich wichtig ist. Und zu viel, um tatsächlich zu starten.

Denn das ist das entscheidende.

Deshalb ohne weiteres Vorgeplänkel, auf zum ersten, absolut wichtigsten Schritt.

#1 – Unternehmerisches Denken.

Auch wenn Sie sich womöglich am Anfang noch nicht als Unternehmer sehen – Sie benötigen sie dennoch. Die Rede ist von der unternehmerischen Grundeinstellung.

Sie wurden damit (wahrscheinlich) nicht geboren. Und wenn Sie nicht in einer Unternehmer-Familie aufgewachsen sind, haben Sie diese Art zu denken – wie die meisten Selbständigen – nicht gelernt.

Was ist unternehmerisches Denken?

Unternehmerisches Denken bezieht sich auf die Fähigkeit, Situationen aus der Perspektive eines Unternehmers zu betrachten und Handlungen zu setzen, die darauf abzielen, Chancen zu erkennen, Herausforderungen zu bewältigen und letztendlich den Erfolg eines Unternehmens zu fördern. Es geht dabei um eine spezifische Denkweise und Herangehensweise, die über die bloße Verwaltung von Aufgaben hinausgeht.

Zu unternehmerischem Denken gehören also eine ganze Reihe von Fähigkeiten. Mehr im Artikel von Anke Lambrecht von Greifwerk.

Letztlich ist unternehmerisches Denken die Bereitschaft, unsere Selbständigkeit auf ein professionelles Level zu heben.

Wir müssen verstehen, dass es mehr braucht als eine gute Idee, um eine Firma über lange (und schwierige) Zeiten erfolgreich zu machen.

Zugegeben, es ist verlockend, den 4-hour Workweek-Versprechen zuzuhören oder dem 6-stellig in 6 Monaten mit (fast) keinem Arbeitsaufwand.

Doch SO ist Unternehmertum nicht. Und wenn Sie Biografien erfolgreicher Unternehmer lesen, wissen Sie – es ist oft ganz anders.

Wie ist es dann? So, wie wir es gestalten.

Und wir müssen es gestalten, so, wie wir auch unser Leben gestalten müssen. Und das ist oft messy, anstrengend, hört nie auf und nervt zuweilen.

Mehr hier: Mindset als Business-Inhaber: Welches benötigen wir und wie bekommen wir es? >>

#2 – Umgang mit Zeit.

Der richtige Umgang mit Zeit wird Ihre Selbständigkeit voranbringen. Und das sehr schnell. Doch ähnlich wie unternehmerisches Denken haben wir das nicht gelernt.

Denn Zeit gut einzuteilen, richtig zu nutzen und zu entscheiden, was ist wichtig und was ist dringend, ist nicht leicht.

Meist gehen wir nach der Devise vor, es dauert, solange es dauert.

Doch das ist der Grund, weshalb es so schwer ist, kontinuierlichen Umsatz oder auch Wachstum zu erzielen. Denn das ist es im Kern, wenn wir davon sprechen, wie Sie Ihre Selbständigkeit voranbringen.

Sie benötigen solide finanzielle Ressourcen.

Lesen Sie mehr zum Thema Umgang mit Zeit als Unternehmer hier.

Video: Was ist Ihre Zeit wirklich wert?  >>

Die richtigen Prioritäten setzen als Unternehmer: 7 Tipps für mehr Output >>

#3 – Begrenzungen erkennen.

Ich will gar nicht übertreiben und gleich von Selbstboykott sprechen, aber fast jeder Selbständige und Unternehmer – mich eingeschlossen, den ich kennengelernt habe, hat ein Ding.

Eine Sache die, mehr oder weniger, den Business-Erfolg beeinträchtigt oder verhindert.

Das können Probleme sein seine Preise zu erhöhen. Oder Rechnungen zu schreiben, wenn es ansteht.

Das können Probleme mit Sichtbarkeit sein.

Wie können Sie damit umgehen? Der entscheidende Schritt ist, anzuerkennen, dass dort ein persönlicher Engpass ist und nicht die Augen zu verschließen. Von dort aus können Sie Lösungen finden.

Lesen Sie mehr hier: Sich selbst im Weg stehen als Unternehmer: 10 Indizien für ein Upper Limit >>

#4 – Systeme einsetzen.

Am Anfang haben Sie viel Motivation – und viel Zeit. Doch spätestens, wenn die ersten Kunden an Ihre Tür klopfen, ist es mit der vielen Zeit vorbei.

Doch Sie können nicht nur schneller arbeiten, um mehr zu schaffen.

Sie müssen anders arbeiten.

Was bedeutet das?

Starten Sie damit, Systeme in Ihr Business aufzunehmen. Sie können damit sehr klein anfangen. Der Einsatz von Calendly ist in gewisser Weise bereits ein solches System.

Denn Sie müssen nicht mehr E-Mails schreiben, vereinfachen Ihre Arbeit und sparen so Zeit.

Auch wenn es zu Beginn nach mehr Arbeit aussieht, letztlich sind Systeme der einzige Weg, wie Sie Ihre Selbständigkeit voranbringen, ohne Tag und Nacht zu arbeiten.

Hören Sie mehr in diesem Podcast: Mehr erreichen: Geheimwaffe Systeme im Business >>

#5 – Netzwerken.

Nutzen Sie jede Gelegenheit, um mit anderen Geschäftsleuten, potenziellen Kunden und gleichgesinnten Unternehmern in Kontakt zu treten.

Networking-Veranstaltungen, Branchentreffen oder Online-Communities helfen, neue Kontakte zu knüpfen – und schlauer wird man ebenfalls, was wir als Unternehmer nicht vernachlässigen dürfen.

Das kann beispielsweise der VGSD sein (hier die Seite von Mike Lekies beim VGSD.)

Aber auch die (lokale) IHK.

Auch Memberships oder Communities von Business-Coaches bieten sich an. Sie können einerseits netzwerken, sich zeigen, Ihr Wissen vertiefen und potenzielle Kunden finden.

Nach unserer Erfahrung ist es immer sinnvoller, in ein kostenpflichtiges Netzwerk zu gehen. Denn dort sind (tendenziell) eher Selbständige, die ihr Business ernstnehmen.

(Hier das Beispiel unserer Membership: Powerhouse Community.)

#6 – Ziele und Planung.

Der größte Fehler ist es nicht, dass Sie Ihre Planung falsch machen oder dass sich die Dinge dramatisch ändern, so dass Ihre Planung obsolet wird. Der größte Fehler ist es, nicht zu planen.

Denn Planung ist der erste Schritt, der unseren Ideen Gestalt gibt.

Planung macht, dass unser Gehirn eine Richtung bekommt – und nicht ständig wie eine Ping-Pong von BSO zu BSO hüpft. (Die Sachen, die wir in Social Media lesen und von denen wir denken, Mist, das habe ich nicht? Das ist BSO – Bright Shiny Objects.)

Und Planung ist das GPS für unser Jahr.

Der Ausgangspunkt, von dem aus wir die Route eingeben und dann losfahren.

Die 6 Bereiche im Business, in denen Unternehmer Probleme haben >>

Das nächste Level im Business erreichen: 1 Tipp + 3 Strategien >>

Planung für ein Solo-Business: 9 Tipps, um als Einzelunternehmer schneller vorwärtszukommen >>

#7 – Online-Präsenz – Webseite.

Stellen Sie sicher, dass Sie online präsent sind. Eine gut gestaltete Website, eine starke Social-Media-Präsenz und ein Blog können dazu beitragen, dass potenzielle Kunden auf Sie aufmerksam werden.

Doch leider ist es nach wie vor häufig so, dass eine professionelle Webseite eher unter „ferner liefen“ bei den Wünschen von Business-Inhabern sind.

Sie sind selbstgemacht, oft entsprechen sie nicht den Google Standards, was die Auffindbarkeit empfindlich stört. Und in vielen Fällen sind sie so verwirrend, wenig ansprechend und unprofessionell erstellt, dass potenzielle Kunden schnell wieder gehen.

Machen Sie diesen Fehler nicht.

Es ist tatsächlich nicht ganz einfach, einen guten Webdesigner zu finden. Aber das ist ein Bereich, bei dem Sie Zeit und auch Geld investieren sollten, denn eine Webseite ist Ihr bester Verkäufer.

Lesen Sie mehr hier:

Damit Webseitenbesucher zu Kunden werden: 3 notwendige Elemente >>

Warum verlassen Besucher meine Webseite? 5 Gründe für Absprünge >>

Kundenprofil: Nicole van Meegen, Webseitendesignerin >>

#8 – Verkaufsfähigkeiten schulen.

Marketing und Verkauf werden oft in einem Atemzug genannt, wenn es darum geht, genug Kunden zu gewinnen als Selbständiger. Doch nach unserer Erfahrung ist der Verkauf das eigentliche Stiefkind.

Denn viele Berater, Coaches oder Trainer lieben, was sie tun.

Aber verkaufen dieses WAS nicht gerne.

Dahinter steckt in vielen Fällen ein Verständnis von Verkauf, das so nicht ganz stimmt. Und gleichzeitig die Auffassung, dass sich ein gutes Angebot doch (eigentlich) von selbst verkaufen müsste.

Doch das ist leider nicht der Fall.

Lesen Sie hier mehr dazu:

Damit Verkaufsgespräche erfolgreich werden: Der 1. Schritt >>

Dienstleistungen verkaufen: Vier Tipps, Kunden leichter von Ihrem Angebot zu überzeugen >>

Warum erfolgreiches Verkaufen nicht intuitiv ist >>

Zusammenfassung

Wollen Sie Ihre Selbständigkeit voranbringen, benötigen Sie mehr als nur eine gute Business-Idee. Das wissen Sie bestimmt. Doch wenn Sie sich fragen, wie Sie von dort aus die nächsten Schritte machen, sind diese acht Punkt ein guter Start.

Denn entscheidend ist nicht, dass Sie alles machen und alles umsetzen.

Entscheidend ist, die wirklich wichtigen Dingen umzusetzen.

 

 

Was könnten Sie jetzt tun? Lesen Sie …

Probleme der Selbständigkeit: Vier Bereiche, in denen Vorbereitung eine gute Idee ist

Regelmäßig mehr Kunden gewinnen: Drei Arten Traffic, die Sie kennen sollten

Akquise von Kunden: 7 machbare Strategien und warum alles mit Casanova beginnt

Kennen Sie die Engpässe in Ihrem Business?

Machen Sie das Quiz und finden Sie in nur 5 Minuten heraus, wo Ihr Business steht. Erhalten Sie eine maßgeschneiderte Analyse mit konkreten, sofort umsetzbaren Tipps.

Business-Engpass-Quiz (Bild)Mehr erfahren »
Andrea Lekies

Über Andrea Lekies

Hallo, ich bin Andrea und habe Passion & Profit 2012 ins Leben gerufen. Ich bin der Nerd, der lieber über Verkaufen & Businessaufbau schreibt, als shoppen zu gehen. Aber die meiste Zeit treffen Sie mich in unserer Unternehmer-Community Powerhouse... Folgen Sie uns auf Pinterest

Mehr erfahren »

KENNEN SIE DIE ENGPÄSSE IN IHREM BUSINESS?

Machen Sie das Quiz und finden Sie in nur 5 Minuten heraus, wo Ihr Business steht. Erhalten Sie eine maßgeschneiderte Analyse mit konkreten, sofort umsetzbaren Tipps.

Business-Engpass-Quiz (Bild)Mehr erfahren »