Die Technik, mit der Sie die wirklich wichtigen Dinge schaffen

von , zuletzt aktualisiert am 05. März 2020

Die Woche startet und Sie wollen endlich die wirklich wichtigen Dinge schaffen.

Da ist Ihr Wunsch-Projekt, wie der neue Kurs oder der Relaunch Ihrer Webseite.

Da sind Kundenaufträge.

Sie starten voller Elan und stellen am Ende des Tages fest:

Sie sind irgendwie … verloren gegangen.

Wo? Keine Ahnung.

Doch es ist nicht erledigt, was Ihnen mehr Kunden und Umsatz bringen würde.

Am Ende der Woche kriecht das ungute Gefühl bis zur Halskrause.

Und das Wunsch-Projekt dümpelt in seinen guten Absichten vor sich hin.

Der Unterschied zwischen viel schaffen und die richtigen Dinge schaffen

Womöglich versuchen Sie, möglichst viel in Ihren Arbeitstag zu bekommen. Das ist normal.

Und dazu nutzen Sie eine To-do-Liste. Das ist erst einmal keine schlechte Idee, um sich besser zu organisieren.

Doch die To-do-Liste hat einen entscheidenden Nachteil:

Sie sagt Ihnen weder, was wirklich wichtig ist. Noch sagt Sie Ihnen, wie viel Zeit Sie für eine Tätigkeit benötigen. Und diese beiden fehlenden Punkte führen dazu, dass Sie nicht die wirklich wichtigen Dinge schaffen.

Die Folge: Die Liste wird immer länger. Und Sie werden immer frustrierter.

Was können Sie tun?

  1. Vermerken Sie auf Ihrer To-do-Liste die Arbeiten, die wichtig sind, oben. Verschieben Sie sie auf den Vormittag, wenn Sie frisch sind. Sie priorisieren Ihre Arbeit dadurch.
  2. Vermerken Sie hinter den Arbeiten, die Sie erledigen wollen, wie lange es dauern wird.
  3. Legen Sie die Tätigkeiten in Ihrem Kalender mit Uhrzeit fest. Das schafft Verbindlichkeit gegenüber sich selbst.

Anfangs kann es Ihnen passieren, dass Sie sich mit der Einschätzung schwer tun.

Sie sind unsicher, wie lange Sie für Aufgaben benötigen, wenn es keine Routine-Aufgaben sind?

Das gibt sich mit der Zeit.

Gut möglich, dass Sie auf Ihrer To-do-Liste von jetzt an weniger aufschreiben. Doch diese Aufgaben werden Sie zuverlässiger erledigen. Und Sie können sicher sein, dass es die Dinge in Ihrer Firma sind, die Sie voranbringen.

Und das ist es letztlich, was zählt.

Zusammenfassung

Als Business Inhaber haben Sie nie genug Zeit. Umso wichtiger ist es, dass Sie die wirklich wichtigen Dinge schaffen, um Ihr Geschäft an die Stelle zu bringen, die Ihnen vorschwebt.

Wenn Sie mit einer To-do Liste arbeiten, um sich besser zu strukturieren, besteht immer eine Gefahr. Nämlich dass Sie abstreichen, was Ihnen gut gefällt.

Und die Dinge, von denen Ihre Firma am meisten profitieren würde, bleiben liegen.

Wenn Sie das Problem kennen, versuchen Sie unseren Tipp. Oder holen Sie sich gleich unseren 1-Blatt-Business-Planer. 

 

 

Was könnten Sie jetzt tun? Lesen Sie …

Die richtigen Prioritäten setzen: 5 Tipps, wenn die Bedingungen nicht ideal sind

Neue Kunden und Klienten gewinnen durch 4 einfache Routinen

Produktivität im Home Office: Selbstmanagement First

Andrea Lekies

Hallo, ich bin Andrea und habe Passion & Profit 2012 ins Leben gerufen. Ich bin der Nerd, der lieber über Verkaufen & Businessaufbau schreibt, als shoppen zu gehen. Aber die meiste Zeit treffen Sie mich in unserer Unternehmer-Community Powerhouse... Folgen Sie uns auf Pinterest