Akquise für Profis: Interesse ist out, Wahrnehmung ist in

von , zuletzt aktualisiert am 30. Juli 2018

Akquise ist so eine Sache … geht es doch darum, das Interesse von Kunden zu wecken.

Und das haben die meisten leider nie gelernt.

1001 Verkaufs-Gurus sagen Ihnen: Sie müssen neugierig machen… einen Mehrwert bieten…mit Leistung überzeugen.

Das ist sicher nicht falsch.

Aber kein wirklich hilfreicher Rat.

Dabei lernen wir in anderen Bereichen von klein auf, wie wir Interesse wecken:

Was Mann und Frau Akquise-technisch tun müssen, um sich zu finden, konnten wir in Bravo, Dr. Kolle und Co. nachlesen.

Bei Eltern oder Geschwistern schauen wir uns Dinge ab.

Im Prinzip lernten wir bereits von Kindes Beinen an, wie wir uns von der Konkurrenz unterscheiden.

Nicht jeder ist begabt und mancher möchte später ein Umtauschrecht geltend machen

Doch im Großen und Ganzen bekommen die meisten von uns es hin, das andere Geschlecht für sich zu gewinnen.

Nur bei der Kundengewinnung will es nicht so richtig klappen. Dabei ist es oft leichter, als wir denken. Es gibt ein paar Prinzipien, die unschlagbar sind, um die Aufmerksamkeit der Kunden leichter zu erhalten.

Die richtige Dosierung von Informationen, ist beispielsweise so eine Sache.

Oder Kunden die Angst vor dem Kauf einer Dienstleistung zu nehmen (mehr dazu in diesem Podcast: Dienstleistungen leichter verkaufen.)

Denn – der Apparat zwischen unseren Ohren ist höchst komplex und leistungsfähig. Andererseits aber er NUR ein Muskel, der auf bestimmte Reize reagiert.

Er ermüdet schnell und manches findet er komplett belanglos.

Hier kommt das Entscheidende:

Unsere Kunden finden meistens andere Reize ansprechend, als wir denken

Vergleichbar mit der Annahme, dass ein tiefer Ausschnitt, viel Make-up und freizügige Kleidung immer überzeugend wirken.

Es ist möglich.

Und bei vielen wirkt das …

Doch dabei kommt es auf die Zielperson an … Und auf das Endresultat, das man erzielen will.

Suche ich den Partner fürs Leben, gehe ich meine Samstag-Nacht-Planung anders an, als wenn ich nur ein (Gratis-) Abendessen will.

Doch zurück zu unserem Thema. Sie erfahren heute eines der Prinzipien, das Ihnen beim Verkaufen hilft.

Aber Vorsicht, bitte nur in homöopathischen Dosen anwenden, denn es wirkt …

Prinzip Nr. 1 Konkretheit oder:

Bitte verschone mich mit Allgemeinplätzen

Wenn Sie sich von Mitbewerbern unterscheiden und Kunden auffallen wollen, müssen Sie anders sein. Aber wie machen Sie das? Noch ein Beispiel aus einem heiß umkämpften Markt.

Dem Dating-Markt.

Wenn Sie sich auf einer Partnervermittlungsbörse umschauen, scheint ein Grundsatz zu lauten: Nimm ein Foto, dass 10 Jahre und 20 Pfund von dem entfernt ist, wie Du heute aussiehst.

Doch kaum jemand achtet auf die Überschrift seiner Anzeige.

Dabei sollte man glauben, dass die Überschrift wichtig ist.

Sie sollte eine Geschichte erzählen, um den Menschen, den wir auf uns aufmerksam machen wollen, anzusprechen. Meistens ist das Gegenteil der Fall.

Häufige Überschriften bei Partnerschaftsanzeigen lauten: „Ich suche Dich“ oder „Wo bist Du?“

Das Problem dabei ist, selbst wenn der wunderbarste Adonis hinter dieser Überschrift steckt – er wird in einem Berg gleichklingender Überschriften nicht gefunden. Six-Pack hin oder her.

Ich suche Dich ist so abstrakt, dass selbst Romeo nicht bei seiner Julia gelandet wäre.

Um sich zu unterscheiden, müssen Sie konkret werden.

Ein „Akquise“-Beispiel, das den nächsten einsamen Abend rettet …

Und um sich zu unterscheiden, müssen Sie die Dinge auf den Punkt bringen, beispielsweise so:

Athletischer Pasta-Künstler mit leicht ergrauten Schläfen möchte seine Herr-der-Ringe-Fernseh-Abende nicht mehr allein am Kamin verbringen.

Selbst wenn Sie nicht auf der Suche sind, haben Sie ein klares Bild vor Ihrem geistigen Auge. Das ist ein verkaufsstarker Titel. Darin steckt eine Geschichte, die ein Bild entstehen lässt.

Was es auch ist: Wir spüren etwas. Das ist es, was wir an Geschichten lieben und was sie wirksam macht.

Sie lassen in unserem Kopf unser eigenes Bild entstehen. Dieses Bild bleibt. Wir erinnern es, wir denken daran und es bahnt sich bei allen möglichen Gelegenheiten seinen Weg in unser Bewusstsein.

Es geht nicht mehr verloren… das ist die mächtigste Form von Aufmerksamkeit, die Sie erzielen können.

Was bedeutet das für Sie?

Um sich bei der Akquise von anderen abzuheben, müssen Sie im Kopf Ihrer Kunden ein Bild entstehen lassen. Das geht leichter, wenn Sie konkret sind.

So wie ein allgemeines Setting eines Bildes…

 

Akquise

Sie wecken Aufmerksamkeit zielsicher…

Ihre Aufmerksamkeit weniger fesselt, als ein konkretes Detail.

Akquise

…wenn Sie Kunden konkrete Details zeigen.

 

Verzichten Sie auf abstrakte, nichtssagende Formulierungen. Seien Sie konkret. Weben Sie Fakten in dieses Bild ein. Das können Sie auf Ihrer Webseite, im Flyer, in einem Vortrag tun.

Fangen Sie mit einer Sache an.

Nehmen Sie eine Produktbeschreibung oder ein Coaching-Paket, dass Sie verbessern. Überarbeiten Sie die Beschreibung und machen Sie sie konkreter und lebendiger.

Denken Sie an das Tragen einer kostbaren Robe

Wenn die Trägerin zusätzlich ein Collier um den Hals, Ohrringe, Schmuck an Fingern und Händen trägt, eine Pelzstola, Handtasche und den Chihuahua auf dem Arm…

… lenkt das vom Wesentlichen ab.

Und das war bereits eine Mini-Geschichte.

Sie haben ein Bild im Kopf. Wenn Sie jetzt den nächsten Brief an Ihre Kundin schreiben, erinnern Sie sich daran. Und sind automatisch konkreter.

Zusammenfassung

Aufmerksamkeit ist kein Zufallsprodukt. Sie können sie zuverlässig wecken und halten, wenn Sie wissen wie. Und dann gewinnen Sie fast automatisch mehr Kunden.

Das ist eines der entscheidenden Geheimnisse bei der Akquise für Profis.

Andrea Lekies

Hallo, ich bin Andrea und habe Passion & Profit 2012 ins Leben gerufen. Ich bin der Nerd, der lieber über Verkaufen & Businessaufbau schreibt, als shoppen zu gehen. Aber die meiste Zeit treffen Sie mich in unserer Unternehmer-Community Powerhouse...Folgen Sie uns auf Pinterest

Ihr nächster Schritt

In 20 Sekunden überzeugen

Der Shortcut zu mehr Aufträgen. Kostenlose Anleitung mit Arbeitsblättern, Beispielen und Checklisten.

Was steckt in Ihrem Business?

Finden Sie verborgene Potentiale für ein höheres Einkommen, mehr Wachstum und mehr Freiheit.

Was die Top 1% anders machen

Lernen Sie, was erfolgreiche Solo-Unternehmer wissen, das Sie nicht wissen, um sechsstellige Einkommen zu erzielen. 

72 Shares
Teilen44
Pin28
+1
Twittern
Teilen
E-Mail