Skip to content

27 Tipps, wie Sie als Selbständiger das Selbstvertrauen stärken

von , zuletzt aktualisiert am 06. April 2019

Wissen Sie, was den größten Einfluss darauf hat, dass Sie als Selbständiger Erfolg haben?

Fähigkeiten in punkto Marketing und Verkauf?

Das stimmt.

Gute Akquise-Strategien und Planung?

Absolut.

Durchhaltevermögen und Disziplin?

Auf jeden Fall.

Doch den größten Einfluss auf Ihren Erfolg als Solo-Unternehmer hat Selbstvertrauen oder der Glaube an sich selbst.

Als Selbständiger das Selbstvertrauen stärken hilft in Krisen

Selbstsicherheit bedeutet nicht, dass man selbstzufrieden und talentfrei durch das Leben geht. Das geht meistens schief.

Doch ein gesundes Selbstbewusstsein hilft, die Qualitäten zu entwickeln, die Sie als Unternehmer benötigen. Beispielsweise tun, was nötig ist, um Kunden zu gewinnen.

Lernen, mit der Unsicherheit als Selbständiger zu leben. Sie dürfen nicht aufgeben.

Wenn Sie unsicher sind, sagen Sie JA zu den falschen Kunden.

Und bei den richtigen Kunden treten Sie womöglich nicht überzeugend auf.

Selbstvertrauen signalisiert – jemand versteht sein Handwerk

Selbstvertrauen signalisiert, dass jemand weiß, wovon er spricht. Ein Experte, der auch zeigt, dass er oder sie ein solcher ist. Denn wenn Sie nicht an Ihr Angebot glauben  – wie soll Ihr Kunde das tun?

Unser Selbstbewusstsein kann einen Knacks bekommen. Wenn Sie etwas nicht schaffen oder wenn Sie einen Auftrag nicht bekommen, dann ist die Angst vor der Selbständigkeit wieder da.

Und wer kritisiert uns am meisten? 

Wir selbst. Wir sehen nicht nur einen Fehler – wir sehen einen Totalschaden. Wir sagen nicht: Nächstes Mal wird es besser. Wir sagen: Du kannst es nicht. 

Und Sie stellen sich immer wieder die Frage: Bin ich gut genug für mein Business?

Doch das ist falsch. Sie können es.

Selbstbewusstsein hilft Ihnen daran zu denken, wenn es einmal nicht gut läuft.

Hier sind 27 erprobte Tipps, das Selbstvertrauen zu stärken.

Tipp #1 – Denken Sie positiv

Als ich mit Yoga anfing, versuchte ich Stück für Stück negative Gedanken durch positive zu ersetzen. Ich trainierte mich darauf zu achten, wann ich mich als ungelenkig, wenig biegsam oder gar unfähig sah.

Stattdessen veränderte ich meine Aufmerksamkeit dahin, zu denken: Du tust etwas. Du hast Dich aufgerafft. Du kannst schon etwas mehr.

Es hat einen großen Unterschied für mich gemacht. Heute mache ich einen Kopfstand, was ich anfangs für unmöglich hielt.

Mehr zum Thema: Motivation als Selbständiger: Wie doch noch etwas mehr geht

Tipp #2 – Verbannen Sie negative Selbstgespräche

Dieser Tipp geht noch ein Stück weiter, als #1. Wenn Sie lernen, negative Selbstgespräche zu unterbrechen, meistern Sie nicht nur Ihre Gedanken – Sie meistern auch Ihr Tun. Wenn Sie zu sich selbst sagen:

Das ist zu schwer, ich kann das nicht, ich bin unfähig, besteht die Gefahr, dass Sie aufgeben.

Sie denken an das kuschelig-warme Bett oder an Katzenvideos auf Facebook. Entdecken Sie negative Gedanken, können Sie sie ersetzen. Sangen meine Synapsen früher im Gleichklang:

Mach Schluss für heute, antwortete ich jetzt: Noch eine halbe Stunde, komm das geht noch.

Und eine halbe Stunde mehr macht einen großen Unterschied für das Selbstbewusstsein, weil wir dran bleiben.

Hören Sie hier mehr: Produktivität im Home-office: Selbstmanagement first

Tipp # 3 – Bewaffnen Sie sich mit Wissen

Wissen ist Macht und mehr Wissen macht Sie mächtiger und kraftvoller.

Sich selbst auszubilden ist die wirksamste Strategie für mehr Vertrauen in sich selbst.

Gleichzeitig gewinnen Sie an Kompetenz und werden zu dem Experten, der das Vertrauen der Kunden gewinnt. Und je mehr Kunden Sie gewinnen, umso selbstsicherer werden Sie.

Lesen Sie Fachbücher, besuchen Sie Kurse zu Marketing und Verkauf. Hören Sie nicht auf, sich weiterzubilden.

Lesen Sie hier mehr dazu: 25 Anzeichen, dass Sie Ihr Business wie ein Hobby betreiben

 

To Do Liste

Machen Sie sich einen Plan.

 

Tipp # 4 – Tun Sie etwas, was Sie bis jetzt aufgeschoben haben

Was steht schon länger auf Ihrer Aufgabenliste und rutscht immer tiefer? Packen Sie es an. Wenn es eine größere Sache ist, unterteilen Sie diese Aufgabe in überschaubare Einzelschritte.

Je kleiner, desto besser.

Das ist die beste Garantie, dass Sie anfangen.

Falls Sie unsicher sind wo, starten Sie hier: Planung für ein Solo-Business: Zwei eher ungewöhnliche Punkte für mehr Erfolg

Tipp # 5 – Nehmen Sie sich winzige Schritte vor

Oft verschieben wir eine Aufgabe nur deshalb, weil es so groß scheint. In Wirklichkeit ist es nämlich keine Aufgabe, sondern ein ganzes Projekt.

Die Lösung: Unterteilen Sie es in Einzelschritte. Wenn Ihnen ein Schritt nahezu lächerlich klein vorkommt, ist es die richtige Größe.

Die Erfolgserlebnisse, die Sie auf diese Weise erleben, machen Ihnen Lust, dabei zu bleiben.

Und schon haben Sie den Fuß in der Tür zu großen Projekten. Und je mehr Sie davon bewältigen, umso stärker sind Sie.

Lesen Sie hier mehr: Fünf Strategien gegen das Gefühl von Überforderung im Business

Tipp # 6 – Werden Sie aktiv

Selbst wenn Sie nur irgendetwas tun, ist das immer noch besser, als gar nichts zu tun. Vielleicht sind Sie wenig aktiv, weil Sie Angst davor haben, Fehler zu machen.

Doch Fehler gehören dazu. Gerade zur Selbständigkeit.

Fehler sind gut, weil Sie dadurch umso schneller lernen. Und je mehr Sie lernen, umso mehr erreichen Sie. Tun Sie etwas, am besten etwas Neues, vor dem Sie bis jetzt noch zurückgeschreckt sind. Seien Sie mutig.

Lesen Sie hier mehr: Angst als Selbständiger oder Freiberufler: Sie denken, Sie können es nicht? Tun Sie es trotzdem.

Tipp # 7 – Verändern Sie nur eine Gewohnheit

Die meisten Menschen haben viele Vorsätze, die rituell am Anfang des Jahres ausgepackt werden und gegen Mitte Januar heimlich in der Schublade verschwinden.

Weil es riesige Vorsätze sind und unser Gewohnheiten-Ändern-Muskel wenig trainiert ist.

Starten Sie mit der Änderung einer kleinen Gewohnheit. Nicht gleich den Marathon laufen. Vielleicht 15 Minuten eher aufstehen und ein paar Minuten Gymnastik machen. Tun Sie das vier Wochen.

Wenn Sie das schaffen, fühlen Sie sich großartig.

Lesen Sie hier mehr: Was dazu führt, dass sich Erfolg einstellt

Tipp # 8 – Konzentrieren Sie sich auf Lösungen

Manche Menschen sehen in jeder Antwort auf ein Problem nur ein weiteres Problem. Doch anstatt sich darauf zu konzentrieren, dass auch diese Lösung vielleicht nicht funktioniert, versuchen sie es gar nicht erst.

Was erst recht nicht funktioniert.

Anstatt also zu sagen: Ich bin unsportlich und faul, könnten Sie sich fragen: Wie löse ich das? (Mit 15 Minuten eher aufstehen vielleicht…).

Falls Sie jetzt sagen: Ich kann mich nicht aufraffen …, fragen Sie sich: Wie löse ich das Problem? Und so weiter.

Also Solo-Unternehmer ist Ihre Hauptaufgabe, Probleme zu lösen. Sehen Sie es als Training.

Tipp # 9 – Lächeln Sie

Dieser Tipp ist lächerlich einfach und er funktioniert.

Sie werden sich sofort besser fühlen.

Plus – andere werden automatisch freundlicher auf Sie zukommen, was eine Kettenreaktion in Gang setzt.

Sie vergessen solche Tipps immer?

Kleben Sie ein Smily an den Kühlschrank …

Tipp # 10 – Tun Sie anderen etwas Nettes

Ob Sie einem Odachlosen zehn Euro in den Becher legen oder einen Tag in einem Altersheim arbeiten. Menschen fühlen sich gut, wenn sie Gutes tun. Sie können auch einen Hund aus dem Tierheim Gassi führen oder ihrer Nachbarin für einen Nachmittag die Kinder hüten.

Es werden womöglich die besten Stunden des Jahres sein und es hat den Nebeneffekt, dass Sie sich großartig fühlen.

Tipp # 11 – Seien Sie dankbar

Und das mit Segen der Wissenschaft, wie dieser Artikel der Huffington Post zeigt.

Mittlerweile ist erforscht, dass Menschen, die dankbar sind, in ihrem Leben erfolgreicher sind. Und es ist nicht schwer zu verstehen:

Denn wer immer nur sieht, was nicht funktioniert, lenkt seinen Fokus auf – Negatives.

Was schlechte Laune macht und die Motivation schwächt. In diesem Sinne: Wofür sind Sie dankbar?

 

Machen Sie Sport

Sport macht glücklich.

Tipp # 12 – Machen Sie Sport

Ich könnte diesen Rat auf jede Liste schreiben, die etwas mit Verbesserung zu tun hat. Kein Bereich, bei dem Sport nicht zu einer Verbesserung betragen kann. Es macht Menschen mental und physisch stark, stärkt ihre Abwehrkräfte, es macht glücklich – und sportliche Menschen haben bessere Beziehungen und besseren Sex, wie dieser Artikel der FitforFun belegt.

Wenn das nicht Grund genug ist …

Tipp # 13 – Machen Sie reinen Tisch

Ausmisten und aufräumen ist ein Ritual, das ich regelmäßig tue und das für mich immer Wunder wirkt. Es ist, als ob ich Ballast abwerfe und nach dem Groß-Reine-Machen wieder leichter durchatmen kann. Sei es, nach einem größeren Projekt, das abgeschlossen ist. Sei es, weil der Schreibtisch, die Ablage oder der Kleiderschrank überquillt.

Hinzu kommt – sind die Altlasten weg, fällt uns die Entscheidung, was wir anziehen sollen, sehr viel leichter.

Tipp # 14 Kenne Dich selbst und Du gewinnst alle Schlachten. Sun Tzu

Große Schlachtherren kannten ihre Feinde. Wenn Sie ein negatives Selbstbild stärken wollen, sind Sie der Feind. In gewisser Weise.

Je besser Sie sich kennen, desto leichter fällt es, alte Denkpfade zu verlassen.

Wir haben gelernt, auf bestimmte Dinge zu reagieren. Manchmal tun wir das wie automatisch und unabhängig davon, ob uns das schadet. Wir sind von etwas getriggert und reagieren wie ein Hund auf einen Knochen – blind für die eigentliche Ursache.

Wenn wir unseren Mustern auf die Schliche kommen, können wir schädliches Verhalten unterbrechen. Und wir gewinnen unseren eigenen Kampf – um Selbstsicherheit, eine erfolgreiche Firma und mehr Spaß an unserem Leben.

Hier sind drei Tipps, die verhindern, dass Ihr Gehirn Ihre Ziele sabotiert.

Tipp # 15 – Tun Sie mehr

Es ist wichtig, die Dinge zu durchdenken, ja. Aber es ist eine Sache, vor lauter Angst niemals zu starten. Sie benötigen keinen perfekten Plan für Ihre Selbständigkeit, weil es keinen perfekten Plan gibt.

Aber Sie benötigen einen Plan. 

Doch je mehr Sie sich auf alle Eventualitäten vorbereiten wollen, umso mehr fürchten Sie Schwierigkeiten. Deshalb starten Sie lieber an einem Punkt und verbessern Sie Ihren Plan, während Sie ihn umsetzen.

Bauen Sie Ihr Flugzeug, während Sie fliegen sagte ein Coach von uns.

Und sie hatte Recht.

Tipp # 16 – Pflegen Sie sich

Dieser Tipp ist fast skurril. Doch einem Artikel der FastCompany zufolge, ist das Erfolgsrezept amerikanischer Jungmanager die tägliche Dusche.

Klingt simpel, doch es macht einen großen Unterschied.

Vielleicht ist es auch einfach nur der erste Schritt, um sich selbst für den täglichen Kampf zu wappnen. Und hat man den ersten Schritt getan, ist der zweite sehr viel leichter …

Tipp # 17 – Kleiden Sie sich gut

Wenn Sie selbständig sind und von einem home-office arbeiten, besteht die Gefahr, dass Kleidung eine untergeordnete Rolle spielt.

Doch das tun sie nicht. Sie müssen sich nicht in Diva-Schale werfen.

Doch ein sorgsam zusammengestelltes Freizeit-Outfit trägt mehr zum mehr Selbstbewusstsein bei, als viele vermuten.

Wie außen, so innen – der Spruch trifft es wohl am ehesten.

Hier drei Hinweise, wenn Sie sich fragen, welches Outfit zum nächsten Kundentermin tragen.

Schreibtisch

Ein aufgeräumtes Büro kann Wunder wirken.

Tipp # 18 – Büro ist Büro

Viele dieser Tipps habe ich nicht immer perfekt beherzigt. Diesen schon – auch als ich noch allein aus meinem Büro-Hinterzimmer arbeitete, stand in meinem Büro nie ein Bügelbrett, Wäscheständer oder ähnliches.

Mein Büro war mir heilig. Kein Halb-Gästezimmer oder eine Rumpelkammer.

Und es hat noch einen Vorteil – wenn das Finanzamt bei Ihnen auftaucht, müssen Sie keine Angst haben.

Tipp # 19 – Machen Sie eine Schreibroutine

Diese Übung hat vor einigen Jahren bei mir Wunder bewirkt: Für drei Monate lang jeden Morgen 30 Minuten lang Schreiben. Ich hatte von einem Experiment gelesen, wonach Teilnehmer möglichst ohne Nachzudenken und zu stoppen, ihre Ziele niederschrieben.

Wie sie leben wollen und wo.

Mit wem sie arbeiten, was sie tun und was sie dabei erreichen.

Diese Übung setzt kreative Prozesse in Gang und übt die Ausdrucksweise, was als Selbständiger wichtig ist. Und das macht uns automatisch selbstsicherer, weil wir wissen, was wir wollen und es in Worte fassen können.

Tipp # 20 – Sprechen Sie deutlich und akzentuiert

Wie Sie sprechen macht nicht nur einen Unterschied darin, wie andere Sie erleben – es verändert auch, wie Sie sich selbst erleben. Ein Mensch mit natürlicher Autorität spricht deutlich und akzentuiert.

Er lässt sich Zeit mit der Formulierung seiner Sätze. Er macht Sprechpausen und fühlt sich dabei nicht unwohl. Versuchen Sie es, auch wenn Sie es anfangs womöglich üben müssen. Sie werden sich selbstsicherer fühlen.

Tipp # 21 – Achten Sie auf Ihre Körperhaltung

Es gibt einen Cartoon von Peanuts, indem Linus sagt:

Es ist verdammt hart, deprimiert zu sein. Man muss die Schultern herunterklappen, auf die Erde schauen, die ganze Zeit die Mundwinkel herunterhängen lassen …

Wenn Sie aufrecht stehen, wirkt sich das auf Ihre Laune aus. Sie fühlen sich größer, stärker, gerader. Menschen mit guter Körperhaltung werden als attraktiver eingeschätzt.

Menschen die gerade stehen wirken größer, was ebenfalls nicht verkehrt ist, wenn Sie selbstbewusster auftreten wollen.

Sport und insbesondere Yoga sorgen übrigens für eine gute Körperhaltung.

Tipp # 22 – Setzen Sie sich Ziele sorgsam

Viele Menschen sind sehr großzügig, wenn es darum geht, neue Ziele zu formulieren. Doch sie überlegen nicht, ob sie jetzt überhaupt die Zeit dazu haben. Was dazu führt, dass Sie wieder und wieder Scheitern.

Was das eigene Selbstwertgefühl herabsetzt.

Deshalb – wenn Sie ein neues Ziel in Angriff nehmen, fragen Sie sich: Was ist nötig, es umzusetzen? Und dann prüfen Sie, ob Sie die Zeit dazu haben. Falls nicht, fragen Sie sich, ob Sie eine andere Sache streichen können.

Sagen Sie aktiv NEIN zu Dingen, die weniger wichtig sind.

Hier mehr dazu: Drei Tipps, um das nächste Level mit Ihrem Business leichter zu erreichen. 

Tipp # 23 – Seien Sie freundlich

Dieser Tipp klingt wie ein Ratschlag aus der Kategorie: Fragen Sie Frau Bärbel. Doch ich finde ihn nicht so leicht umsetzbar. Freundlichkeit gegenüber anderen Menschen setzt Freundlichkeit mit sich selbst voraus. Sind wir mit uns selbst hart, unbeugsam, kritisch …, sind wir es auch mit anderen.

Und ich habe mehr als einmal aufgrund dessen einen eigentlich guten Kontakt verdorben. Beispielsweise, weil jemand eine Zusage nicht eingehalten hat. Das an sich ist nicht gut. Keine Frage.

Doch niemand ist perfekt. Und je härter wir sind, umso schwerer ist es, sich auf die wechselnden Umstände des Lebens biegsam und schnell anzupassen.

Insofern – locker lassen ist die Devise. Zumindest etwas.

Hier mehr dazu: Zu viel zu tun als Selbständige? Ein einfaches Rezept für weniger Stress

Kaninchen

Sei kein Kaninchen!

Tipp # 24 – Raus aus dem Kaninchenstall

Dieser Rat basiert auf dem Spruch eines ehemaligen Chefs. Es ist Jahrzehnte her, dennoch klingt mir manchmal in den Ohren:

Wer in einem Kaninchenstall lebt, der verhält sich wie ein Kaninchen.

Er meinte damit, dass die Umgebung – Einrichtung, Ordnung, Sauberkeit – Einfluss darauf hat, wie wir uns fühlen. Unsere Gefühle wiederum beeinflussen, wie selbstsicher wir auftreten.

In diesem Sinne – Frühjahrsputz und dann zum nächsten Möbelhaus mal wieder was Neues probieren!

Tipp # 25 – Mach mir mal die Superwoman

Mein Favorit, über den wir auf TelefonArt geschrieben haben: Mit Power Posing in zwei Minuten überzeugender wirken.

Die Kurzfassung: Arme im Stehen in die Hüften stemmen, zwei Minuten stehen bleiben. Das war es. Hat mit viel Wissenschaft zu tun, die sehr unterhaltsam von Amy Cuddy erklärt wird. Natürlich eignet sich der Power-Booster eher für kurzfristige Aufpolsterung der Selbstsicherheitsreserven.

Tipp # 26 – Mal nicht denken

Was im Yoga die Konzentration auf die Bewegung ist, kann man auch mit Meditation praktizieren:

Der Versuch, zumindest ab und zu Stille im Kopf einkehren zu lassen und dem Dauerfeuer unserer Gedanken Einhalt zu gebieten. Mit ungeahnt positiven Nebeneffekten, die mittlerweile zuverlässig belegt sind.

Mehr dazu im Blog von Susanne Donner: Wahrnehmen und annehmen, wie Meditieren heilt.

Nach unserer Erfahrung ist es wichtig, mit einer guten Anleitung zu starten. Für uns war es diese hier: Sharon Salzberg, Real Happiness.

Tipp # 27 – Als Selbständiger das Selbstvertrauen stärken ist ein ONGOING-Projekt

Wir alle suchen insgeheim nach dem magischen Sesam-öffne Dich für das jeweilige Defizit, das wir verspüren. Genauso insgeheim wissen wir, dass es nicht existiert.

Des Rätsels Lösung?

Mini-Schritte. Denn die meisten überschätzen, was in vier Wochen möglich ist. Aber sie unterschätzen, was in 12 Monaten geschehen kann.

Lesen Sie hier mehr: Probleme der Selbständigkeit: Wie viel Überwindung muss denn sein?

Zusammenfassung

Wenn Sie eine Firma erfolgreich machen wollen, ist das harte Arbeit. Neue Kunden gewinnen sich nicht auf Knopfdruck und mehr Umsatz erzielt man nur dann, wenn die Business Basics umgesetzt sind.

Dennoch haben Sie nicht auf alle Erfolgsfaktoren einen Einfluss.

Doch auf einen haben Sie sehr viel Einfluss: Das sind Sie. Nutzen Sie ihn.

Andrea Lekies

Hallo, ich bin Andrea und habe Passion & Profit 2012 ins Leben gerufen. Ich bin der Nerd, der lieber über Verkaufen & Businessaufbau schreibt, als shoppen zu gehen. Aber die meiste Zeit treffen Sie mich in unserer Unternehmer-Community Powerhouse... Folgen Sie uns auf Pinterest

Ihr nächster Schritt

In 20 Sekunden überzeugen

Der Shortcut zu mehr Aufträgen. Kostenlose Anleitung mit Arbeitsblättern, Beispielen und Checklisten.

Was steckt in Ihrem Business?

Finden Sie verborgene Potentiale für ein höheres Einkommen, mehr Wachstum und mehr Freiheit.

Was die Top 1% anders machen

Lernen Sie, was erfolgreiche Solo-Unternehmer wissen, das Sie nicht wissen, um sechsstellige Einkommen zu erzielen.